Pius Parsch, St. Gertrud Altar, Taufbild

für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie Klosterneuburg

Sie sind hier

Home / Publikationen / Schriften des PPI (SPPI)

Schriften des Pius-Parsch-Instituts (SPPI)

Die Reihe wurde in 1976 von Norbert W. Höslinger und Johannes H. Emminghaus begründet und wird heute von Univ.-Prof. Dr. Andreas Redtenbacher herausgegeben. Die unregelmäßig erscheinende Reihe enthält Monographien und Sammelbänden zu unterschiedlichen Themenfelder aus der Liturgiewissenschaft und Liturgiepastoral.

Band 1:

Johannes H. Emminghaus: Die Messe. Wesen – Gestalt – Vollzug, Klosterneuburg 1976.

Band 2:

Rudolf Pacik:  Volksgesang im Gottesdienst. Der Gesang in der Messe in der Liturgischen Bewegung von Klosterneuburg, Klosterneuburg 1977.

Band 3:

Hermann Reifenberg: Fundamentalliturgie. Grundelmente des christlichen Gottesdienstes. Wesen, Gestalt, Vollzug. 2 Bde., Klosterneuburg 1978.

Band 4:

N. Höslinger / T. Maas-Ewerd: Mit sanfter Zähigkeit. Pius Parsch und die biblisch-liturgische Erneuerung, Klosterneuburg 1979.

Band 5:

Joseph E. Mayer: Zur Liturgie von heute und morgen, Klosterneuburg 1997.

Band 6:

Kurt Schubert: Bibel und Geschichte, Klosterneuburg 1999.

Band 7:

A. Redtenbacher / H. Tatzreiter (Hg.): Lebensquelle Eucharistie. Gedanken zur heiligen Messe. Mit einem Vorwort von Christoph Kardinal Schönborn, Freiburg i. B. 2016.

Band 8:

Johannes Kittler: Freude am Leben. Feste feiern im Kirchenjahr. Mit einem Vorwort von Bischof Helmut Krätzl, Würzburg 2019

Band 8: Joahnnes Kittler: Freude am Leben. Feste feiern im Kirchenjahr. Mit einem Vorwort von Bischof Helmut Krätzl, Würzburg 2019.

 

Feste sind lebensnotwendig. Sie geben uns Halt und Orientierung im Leben. Sie unterbrechen den Alltag und lassen uns aufatmen. Obwohl das Interesse daran groß ist, tun sich immer mehr Menschen schwer, christliche Feste zu feiern, schreibt der Autor in der Einleitung. Das Buch geht den christlichen Festen im Laufe eines Jahres nach und verknüpft sie mit dem konkreten Leben.
Nach einer allgemeinen Einführung zu den Themen Freude und Feiern, Kirchenjahr und dem Sonntag als Urfeiertag der Christen werden Festkreise und besondere Festtage behandelt. Auf eine Erklärung folgen Bibelstellen aus der römisch-katholischen Liturgie. Anschließende Meditationen zeigen den Bezug zum Leben, zur Freude am Leben.
„Eine Fülle von Denkanstößen zum besseren Verständnis christlicher Feste“ (aus dem Vorwort von Bischof Helmut Krätzl).

Über den Autor:
Johannes Kittler, geb. 1952, Mag. theol., Augustiner-Chorherr des Stiftes Klosterneuburg, Kaplan in St. Martin in Klosterneuburg und St. Ägyd in Korneuburg, 30 Jahre lang Pfarrer in Maria Hietzing in Wien. Beim Versuch, mit der dortigen Pfarrgemeinde die Anliegen des II. Vatikanischen Konzils umzusetzen, entwickelte sich eine Feierkultur und eine Kirchenraumgestaltung, die auch durch mehrere Gottesdienstübertragungen im ORF und ZDF einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurden.