Pius Parsch, St. Gertrud Altar, Taufbild

für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie Klosterneuburg

Sie sind hier

Home / Publikationen / Schriften des PPI (SPPI)

Schriften des Pius-Parsch-Instituts (SPPI)

Die Reihe wurde 1976 von Norbert W. Höslinger und Johannes H. Emminghaus begründet und wird heute von Univ.-Prof. Dr. Andreas Redtenbacher herausgegeben. Die unregelmäßig erscheinende Reihe enthält Monographien und Sammelbände zu unterschiedlichen Themenfeldern aus der Liturgiewissenschaft und Liturgiepastoral.

Band 1:

Johannes H. Emminghaus: Die Messe. Wesen – Gestalt – Vollzug, Klosterneuburg 1976.

Band 2:

Rudolf Pacik:  Volksgesang im Gottesdienst. Der Gesang bei der Messe in der Liturgischen Bewegung von Klosterneuburg, Klosterneuburg 1977.

Band 3:

Hermann Reifenberg: Fundamentalliturgie. Grundelmente des christlichen Gottesdienstes. Wesen, Gestalt, Vollzug. 2 Bde., Klosterneuburg 1978.

Band 4:

N. Höslinger / T. Maas-Ewerd (Hg.): Mit sanfter Zähigkeit. Pius Parsch und die biblisch-liturgische Erneuerung, Klosterneuburg 1979.

Band 5:

Joseph E. Mayer: Zur Liturgie von heute und morgen, Klosterneuburg 1997.

Band 6:

Kurt Schubert: Bibel und Geschichte, Klosterneuburg 1999.

Band 7:

A. Redtenbacher / H. Tatzreiter (Hg.): Lebensquelle Eucharistie. Gedanken zur heiligen Messe. Mit einem Vorwort von Christoph Kardinal Schönborn, Freiburg i. B. 2016.

Band 8:

Johannes Kittler: Freude am Leben. Feste feiern im Kirchenjahr. Mit einem Vorwort von Bischof Helmut Krätzl, Würzburg 2019.

Band 9:

M. Langer / A. Redtenbacher / C. P. Sajak (Hg.): Unterwegs zum Geheimnis. Handbuch der Liturgiepädagogik, Freiburg i. B. 2022.

 

Gefördert durch das Land Niederösterreich

 

 

 

Band 9: M. Langer / A. Redtenbacher / C. P. Sajak (Hg.): Unterwegs zum Geheimnis. Handbuch der Liturgiepädagogik, Freiburg i. B. 2022.

 

Säkularisierung und Traditionsabbruch stellen das religiöse Leben und die liturgische Praxis der Kirche vor grundlegende Herausforderungen. Zugleich wächst seit vielen Jahren die Sehnsucht nach tragenden Riten und neuen Zugängen zum unbegreiflichen Geheiminis Gottes.Vor diesem Hintergrund gibt das interdisziplinäre Handbuch wichtige Anregungen und Unterstützung für die liturgische Bildung in Familie, Kita, Schule und Gemeinde. Theologisch fundiert, erschließt es die liturgischen Grundvollzüge ebenso wie die Sakramentalien und Sakramente auf innovative Weise. Damit gibt es allen, die heute für liturgische Bildung Verantwortung tragen, ein unverzichtbares Hilfsmittel an die Hand.

Über die Herausgeber:
Michael Langer, Professor für Praktische Theologie in Wien und Regensburg;
Andreas Redtenbacher, Professor für Liturgiewissenschaft in Vallendar und Direktor des Pius-Parsch-Instituts für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie Klosterneuburg;
Clauß Peter Sajak, Professor für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts in Münster.