Pius Parsch, St. Gertrud Altar, Taufbild

für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie Klosterneuburg

Sie sind hier

Home / Veranstaltungen / Gottesdienste / Lange Nacht der Kirchen in der Parsch-Kirche St. Gertrud

Lange Nacht der Kirchen in der Parsch-Kirche St. Gertrud

28.05.21

Rückblick

In ganz Österreich läuteten letzten Freitag um 18.00 Uhr Kirchenglocken die „Lange Nacht der Kirchen“ ein, die in diesem Jahr unter dem Motto „Heuer sicher anders“ stand. Auch in der Pius-Parsch-Kirche St. Gertrud in Klosterneuburg gab es dazu wieder ein buntes Programm, an dem insgesamt knapp fünfzig Personen teilnahmen – natürlich unter Einhaltung der geltenden Anti-Corona-Maßnahmen.

Univ.-Prof. Andreas Redtenbacher CanReg, der Direktor des Pius-Parsch-Institutes, stand der Heiligen Messe im Garten vor, bei der rhythmische Lieder unter Gitarrenbegleitung gesungen wurden. Norbert und Irmengard Thanhoffer moderierten im Anschluss eine „Heiße Debatte“ zum Thema „Die Kirche und die Pandemie“, bei der die Teilnehmer ihre persönlichen Eindrücke zum Umgang der Kirche mit der Corona-Krise Revue passieren ließen. Für die Agape im Garten bereiteten Pfadfinder „Würstel to go“ zu und die Bäckerei Ströck spendierte wieder großzügig Backwaren. Schüler der Musikschule Klosterneuburg untermalten durch ihre Darbietungen den Abend, während sich die Besucher leiblich stärkten. Sehr gefragt waren die Führung in der romanischen Kirche mit Heinz Kellner sowie der Turmaufstieg. Nach dem gemeinsamen Singen von Taizé-Liedern klang der Abend mit der Komplet, dem Nachtgebet der Kirche, sowie dem Eucharistischen Segen aus.